Nach Klasse 10 zum Abitur


26.1.2021 von

Das Berufliche Gymnasium in Hildburghausen bietet den Schülern, die mit guten Ergebnissen die Regelschule im Sommer verlassen werden, die Möglichkeit das Abitur abzulegen. Damit eröffnet sich für die Absolventen dieser Schulform die Möglichkeit, ein Studium in jeder beliebigen Fachrichtung an einer Universität oder Hochschule aufzunehmen.

Die Ausbildung am Beruflichen Gymnasium läuft zum großen Teil ähnlich ab, wie an einem allgemeinbildenden Gymnasium, jedoch gibt es auch Unterschiede bei den zu belegenden Fächern.

Entsprechend der gewählten Fachrichtung (Wirtschaft oder Technik) wird in idealer Weise allgemeines und angewandtes berufliches Lernen miteinander verbunden. Die Schüler erhalten ein sehr gutes Fundament für die weitere Berufsausbildung, den Beruf bzw. das Studium.

Die dreijährige Ausbildung am Beruflichen Gymnasium in der Fachrichtung Wirtschaft oder in der Fachrichtung Technik (Daten- und Informationstechnik) endet mit der allgemeinen Hochschulreife. Dabei werden neben den allgemeinbildenden Fächern eines Gymnasiums auch kaufmännische bzw. informationstechnische Inhalte unterrichtet. Damit haben die Absolventen neben dem Abitur auch fundiertes Wissen in diesen Bereichen erworben. Dies wirkt sich bei einem zukünftigen Studium oder einer Berufsausbildung sehr positiv aus.

Natürlich sind auch für die Aufnahme an einem Beruflichen Gymnasium einige Bedingungen zu beachten.

Im Wesentlichen sind es Schüler der Regelschule mit Abschluss der 10. Klasse, die an dieser Ausbildungsform interessiert sind. Allerdings sollten die Noten des Halbjahreszeugnisses der Klasse 10 in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und dem Wahlpflichtfach nicht schlechter als „gut“ (2) sein, damit die Schüler den Anforderungen am Beruflichen Gymnasium gewachsen sind. Sind diese fachlich-leistungsmäßigen Voraussetzungen nicht erfüllt, ist für den Übertritt an das Berufliche Gymnasium eine Empfehlung der Regelschule notwendig. Dazu stellen die Eltern einen Antrag bis zum 17. Februar 2021 an die Regelschule.

Wird keine der beiden Voraussetzungen erfüllt, ist die Aufnahme am BG durch Aufnahmeprüfung in Form eines Probeunterrichtes möglich.

Der durchgehende Unterricht in einer Fremdsprache, meistens Englisch, seit Klasse 5  ist für die Aufnahme Bedingung, eine zweite Fremdsprache dagegen nicht. Diese wird am BG neu erworben bzw. wird fortgeführt, wenn sie bereits an der Regelschule unterrichtet worden ist.

In das Berufliche Gymnasium können auch Schüler der allgemeinbildenden Gymnasien ohne besondere Notenvoraussetzungen übertreten, wenn sie von Jahrgangsstufe 10 nach Jahrgangsstufe 11 versetzt worden sind. Auch diese Schüler melden sich mit dem Halbjahreszeugnis der Klasse 10 an.

Mit dem Abiturzeugnis eröffnen sich für den Schüler sehr gute Berufschancen. Eine Einschränkung in der Wahl der Studiengänge besteht nicht. So befähigt dieses Zeugnis zum Studium aller Fachrichtungen an allen Hochschulen und Universitäten sowie Berufsakademien.

Der Unterricht des beruflichen Gymnasiums findet im Technikum in der Helenenstraße in Hildburghausen statt. Der schon zur Tradition gewordene Tag der offenen Tür im Februar, wo sich Schüler und Lehrer unsere Schulform und auch das Technikum vorgestellt haben, wird in diesem Jahr wahrscheinlich leider ausfallen müssen.

Die Anmeldung für das Berufliche Gymnasium Hildburghausen zum kommenden Schuljahr erfolgt in der Zeit vom 1. bis 6. März 2021.

Das Anmeldeformular sowie weitere Informationen zur Anmeldung und zu unserer Schule findet man unter  www.sbsz-hildburghausen.de

Die Anmeldung ist an folgende Adresse zu richten:

Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Hildburghausen
Berufliches Gymnasium (Tel. 03685/404090, Fax 03685/4040965)
Oberstufenleiter Herr Möller
Helenenstraße 1
98646 Hildburghausen







Fördervereinsversammlung

Wahl des neuen Vorstands in der WEGRA


Weiterlesen
Lernen am anderen Ort – Die BUGA in Erfurt

Die W20 und die Gartenbauwerker auf der Bundes-Gartenschau


Weiterlesen
Lernen am anderen Ort – Klassenstufe A20

Klassenübergreifender Ausflug am Werra-Burgen-Steig


Weiterlesen


Unsere Zertifikate






Unsere Partner