sbszlogo_kl
Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Hildburghausen

todt1Besucherandrang am Tag der offenen Tür des Beruflichen Gymnasiums

Kurz nach 9:00 Uhr begann der Besucherstrom in das altehrwürdige Technikum in der Helenenstraße. Eltern und Jugendliche wollten die Gelegenheit des Tags der offenen Tür nutzen, sich über die möglichen Bildungschancen für ihre Söhne und Töchter zu informieren. Bekanntlich kann man am Beruflichen Gymnasium das Abitur machen, mit dem man nicht nur alle Studienrichtungen an den Hochschulen und Universitäten belegen kann, sondern in den beiden einschlägigen Fachrichtungen (Wirtschaft und Technik mit Datenverarbeitung) können bestimmte Veranstaltungen an der Uni eingespart werden, weil diese Inhalte bereits Teil der Oberstufe des Beruflichen Gymnasiums waren. Die Besucher interessierten sich vor allem dafür, wie dtodt2ie Räume des im Jahre 1896 erbauten und 2000 rekonstruierten Technikum für den modernen Unterricht hergerichtet wurden. Heute gibt es – neben den Fachkabinetten für die drei Naturwissenschaften – drei Computerkabinette, die vor allem für die Datenverarbeitung (zum Beispiel für Programmierung) genutzt werden. Die technische Erneuerung erfasst nun auch die anderen Unterrichtsräume; so wurde erst kürzlich ein Smartboard, also eine elektronische Tafel, eingebaut. Viele Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, mit den anwesenden Fachlehrern und Schülern zu sprechen und sich ein Bild von den Inhalten dieser drei Jahre im Beruflichen Gymnasium zu machen. Der Oberstufenleiter, StR Möller, informierte jede Stunde ausführlich über das BG, während Frau Wilfer und Herr Beiersdorfer, Lehrer am SBSZ, über die 2-jährige Berufsfachschule mit den Fachrichtungen Wirtschaft oder Technik informierten. Die beiden Lehrer beantworteten auch Fragen dazu, wie man mit der Berufsfachschule einen dem Realschulabschluss (Mittlere Reife) gleichgestellten Abschluss erreichen kann. Gerne angenommen wurde das Angebot an Bratwürsten und Kaffee und Kuchen. Auch viele Ehemalige, die inzwischen mitten im Studium oder schon im Beruf stehen, kamen vorbei. Wer sein allgemeines Abitur am Beruflichen Gymnasium machen will, für den ist die Anmeldewoche vom Montag, 6. März, bis Samstag, 11. März wichtig. Das Sekretariat ist montags bis freitags von 7 bis 15 Uhr geöffnet, am Samstag von 9 bis 11 Uhr. Man kann seine Bewerbung auch per Post schicken, zu Hd. Herrn StR Möller, Oberstufenleiter, Helenenstr. 1, 98646 Hildburghausen.

Technikum-Cup 2017 in Volleyballball

techcupMan sagt heutigen Jugendlichen allgemein fehlende Begeisterung in Sachen körperlicher Aktivität nach. Davon war am Donnerstag, 2.2.2017, bei den Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge A16 und A15 (11. und 12. Klasse des Beruflichen Gymnasiums) nichts zu spüren - im Gegenteil. Mit Elan und Begeisterung traten sie zu einem Wettkampf in Volleyball an. In den Tagen davor bildeten sie klassenübergreifend gemischte Mannschaften, die am Donnerstag in mehreren Runden um den Technikum-Cup in Volleyball spielten. Am frühen Nachmittag kam es zum Endspiel. Gewonnen haben die New Kids. Als Belohnung gab es ein Blech voll mit Pizza, die natürlich sofort verspeist wurde.

Deutsch-französischer Tag

asterixdtfrzDer dt.-franz. Tag ist jedes Jahr ein Jour fixe für die Französischlehrerinnen und -lehrer am SBSZ. Dieses Jahr wurde der Tag am 23. Januar, ein Montag, mit einem kleinen Projekt begangen. Elizabeth Yven, unsere Sprachassistentin aus Nantes in Frankreich, hielt einen kurzen Vortrag über Nantes. Danach konnten die 34 Französisch-Schülerinnen und -Schüler der Klassen A16, der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums, ihr Wissen in einem Quiz beweisen. Am Anschluss daran bereiteten alle zusammen ein paar kulinarische Köstlichkeiten in der Lehrküche des Hauses 1 des SBSZ zu; neben Quiche Lorraine gab es Clafontiers, einen Auflauf mit Kirschen, und Crêpes, zubereitet mit Spezialmehl, das Elizabeth von zu Hause mitgebracht hatte. Im Lehrrestaurant konnten die Jugendlichen die Speisen dann verzehren. Natürlich blieb nichts mehr übrig.